Willkommen im Stadtmuseum!

Entdecken Sie das Stadtmuseum Kaufbeuren. Hier bekommen Sie nähere Informationen: Was gibt es im Stadtmuseum Kaufbeuren zu entdecken? Wie finde ich das Museum und was kostet der Eintritt? Was ist aktuell geboten? Was für Führungen werden angeboten? Dies und vieles mehr finden Sie auf diesen Seiten.

Offene Führung am internationalen Tag gegen Gewalt: Frauen in Kaufbeuren

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Gewalt findet am Samstag, den 25.11.2017 von 15.00 – 16.00 Uhr die offene Führung „Frauen in Kaufbeuren“ statt. Die Besucher lernen das Leben und Wirken von drei bekannten Kaufbeurer Frauen kennen: von Sophie von La Roche, Therese Studer und der Heiligen Crescentia.  

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um rechtzeitige Voranmeldung gebeten unter 08341-966 83 90 bzw. stadtmuseum@kaufbeuren.de.

Offene Sonntagsführung

Am Sonntag, 26.11.2017, können Sie um 11.00 Uhr in einer offenen Führung mit Bettina Rhein die neue Sonderausstellung "Bekenntnisse aus Glas" erkunden.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um rechtzeitige Voranmeldung gebeten unter 08341-966 83 90 bzw. stadtmuseum@kaufbeuren.de.

Geschichte, Geist & Gaumen

Am Mittwoch, 13.12.2017 findet um 18.00 Uhr die zweite Erlebnisführung "Geschichte, Geist & Gaumen" mit einer kleinen Weinprobe statt. Erfahren Sie in einer kurzen und spannenden Führung etwas über die letzte Hinrichtung in Kaufbeuren, die den mehrfach verurteilten Mörder Andreas Schwaiger traf. Im Anschluss kosten Sie ein Glas Wein und lassen das Gehörte und Gesehene Revue passieren.

Kunst- und Geschichtsplausch

Am Freitag, 15.12.2017 um 14.30 Uhr, können Sie an einer Führung zum Thema "Das Schützenwesen der Stadt Kaufbeuren" teilnehmen. Danach können sich die Teilnehmer gemütlich bei Kaffee und Kuchen austauschen.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um rechtzeitige Voranmeldung gebeten unter 08341-966 83 90 bzw. stadtmuseum@kaufbeuren.de.

Logo-Banner2.jpg

Panoramabild: © Alexander Bernhard / Stadtmuseum Kaufbeuren

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung